Letzte Etappe von Oberdrauburg (Österreich) nach San Daniele del Friuli (Italien) durch Tarvisio

Vorbereitung für die Sun Trip Tour 2019 – 12. Juni
Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen wir Oberdrauburg, um einen kleinen Pass anzugreifen. Keine Sorge, ein paar hundert Höhenmeter mit frischen Kälbern. Wir verlassen das Drautal und folgen einem parallelen Tal. Die Sonne gibt nach und auf dieser verkehrsfreien und flachen Straße laufen wir zügig. Bald kommen wir in Italien an, in Tarvisio. Daniele kündigt eine 40 km lange Abfahrt auf einer alten Eisenbahn an, die in einen Radweg umgewandelt wurde! Tatsächlich ist es großartig: Wir müssen kaum in die Pedale treten. Wir nehmen uns Zeit, wir genießen die schönen Landschaften! Der Radweg führt durch alte Bahnhöfe. Einige werden stillgelegt, andere in Cafés rehabilitiert. Toll, es ist die Gelegenheit einer kontemplativen Pause, begleitet von einer Verkostung von lokalem Gebäck … Die Strecke dieser Eisenbahn führt über schwindelerregende Brücken. Die vielen Tunnel geben uns eine willkommene Frische und tauchen uns in eine mysteriöse Atmosphäre. Dann verlassen wir die Berge und erreichen die Ebene, die vom türkisfarbenen Wasser von Tagliamo durchzogen wird. Ich möchte eine Pause machen, um zu baden. Doch Daniele beschleunigt, er nähert sich dem Ziel dieser Reise, dem Haus seiner Familie in San Daniele del Friuli. Keine Notwendigkeit, gegen diesen Aufruf zu kämpfen … Dennoch mache ich einen kurzen Halt: Unmöglich, nicht am Rande dieses unwirklich blauen Sees anzuhalten! Daniele versteht. Schließlich entdeckte ich in den letzten Sonnenstrahlen an einem Ort oben in der Stadt das majestätische Zuhause von Danieles Eltern. Mir ist klar, dass wir das Ende unserer Reise erreicht haben.