Paul Baudry stoppt in Almaty

Paul Baudry sagt: “Ich höre in Almaty auf, aber es ist keine Quittung, es ist nur so, dass ich in der Kategorie Halbmarathon nicht Marathon bin”.
Seit seiner Herztransplantation im 2009 hat Paul seine Grenzen weiter vorangetrieben. Von den höchsten Gipfeln der Anden bis zu den brennenden Steppen Kasachstans verfolgt er einen gewagten Lebensweg. Heute wird er nicht mehr nach Guangzhou (Kanton) gehen, er hält in Almaty, der ehemaligen Hauptstadt Kasachstans. Sie wird 9619 km zurückgelegt haben, die Ausbildung ist seit diesem Frühjahr inklusive. Es ist, sich besser auf sein nächstes Abenteuer vorzubereiten.
Die Organisation der Sonnen Reise schickt ihm ein riesiges Dankeschön für all die Anstrengungen, die er unternommen hat.